Rasante Action und absolutes Fair Play bei “3on3-Challenge” zugunsten von K.I.d.S!

Diese Premiere macht wirklich Lust auf mehr / Spaß stand beim Streetball-Turnier im Vordergrund


„Ich hab gefoult. Tut mir leid, mein Korb zählt nicht!“ Spricht's und übergibt dem Gegenspieler den Ball. Das gibt es nicht? Oh doch, solche fairen Aktionen waren beim großen Streetballturnier, der „3on3-Challenge“ in der Rundturnhalle von Cuxhaven an der Tagesordnung.
Rund 140 Aktive der verschiedenen Altersklassen hatten den Weg nach Cuxhaven gefunden, um an der Premierenveranstaltung teilzunehmen. Organisator Benas Matkevicius war mit dem gesamten Verlauf der Veranstaltung, die von den Cuxhavener Nachrichten präsentiert wurde, dann auch hoch zufrieden: „Ein tolles Teilnehmerfeld, dem der Spaß am Spiel deutlich anzumerken war, das Rahmenprogramm hat funktioniert und alle, die in der Rundturnhalle übernachtet haben, waren äußerst diszipliniert. Nicht einmal eine Flasche ist zu Bruch gegangen!“

Tatsächlich hatte sich das Organisationsteam auch einiges einfallen lassen. So konnten die, die in der Halle bleiben wollten, gemeinsam auf Großleinwand Filme schauen, andere zog es, auch dank der großzügigen Unterstützung der Familie Janssen, in den Tanzpalast nach Lüdingworth.

Im Vordergrund stand natürlich nicht nur der Spaß, sondern auch das sportliche Kräftemessen. Dabei trafen Vereinsspieler auch auf Hobbyspieler, was teilweise zu reizvollen Duellen führte. So startete auch ein Team des BasCats-Fanklubs „MOB und TT-Power“, das achtbar kämpfte, aber spätestens nach der zweiten Partie vom Muskelkater geplagt wurde. Es kam auch zum Aufeinandertreffen reiner Jugend- und Mädchenteams, wobei sich die Herren zwar stets als Gentlemen erwiesen, sich die Körbe aber nicht nehmen ließen.

Insgesamt hatten 33 Mannschaften den Weg nach Cuxhaven gefunden. Benas Matkevicius und Ben Franke führten locker-flockig durch das Programm, DJ SR sorgte für die musikalische Untermalung und die fleißigen Helfer von „Mob & Friends“, Round Table 155 Cuxhaven und den BasCats schafften es, einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung sicherzustellen, die von insgesamt 250 Zuschauern verfolgt wurde. Die schönste Nachricht aber kam ganz zum Schluss, denn bei dieser Veranstaltung kamen fast 3.000,- € zusammen, wovon 2.000,- € dem Projekt K.I.d.S! des Round Table 155 Cuxhaven gestiftet wurden. Die Premierenveranstaltung war somit ein Erfolg auf ganzer Linie. Einer Fortsetzung im nächsten Jahr sollte daher nichts im Wege stehen.

Das Projekt „K.I.d.S! – Kinder Integration durch Sport!“ wurde im Jahre 2003 vom RT 155 Cuxhaven aus der Taufe gehoben. Bei diesem eigenentwickelten Projekt geht es darum, Kinder und Jugendliche aus sozialschwachen Familienverhältnissen in die Sportvereine zu bringen, sie „von der Strasse zu holen“, Ihnen dadurch die Freude am Sport zu vermitteln und so ein gefestigtes Umfeld zu verschaffen. K.I.d.S! finanziert – wenn es den Eltern selber nicht möglich ist – z.B. die Vereinsbeiträge, die notwendige Sportausrüstung oder auch schon mal die Kosten für ein Trainingslager.